Über uns

E. Wiener Bike Parts

Member of the Accell Group
Schweinfurt, 25.07.2018
Als einer der bekanntesten Fachgroßhändler für Fahrradteile und -zubehör Europas stehen wir für Zuverlässigkeit, Innovation und Leistungsstärke. Neben vielen bedeutenden Marken rundet die exklusive, internationale Marke XLC „X-cellent bike components“ unser Portfolio ab.

Zusammen mit der Winora Staiger GmbH und ihren beiden Fahrradmarken Haibike und Winora bilden wir die Winora Group mit Sitz in Sennfeld bei Schweinfurt. Zu unseren Partnern zählen mehr als 11.000 Händler aus knapp 40 verschiedenen Ländern. Unseren Kunden bieten wir ein umfangreiches Sortiment mit mehr als 140 Vertriebsmarken und 26.000 Artikeln, die wir jährlich mit unseren aussagekräftigen Katalogen abbilden.

Mit rund 400 Mitarbeitern sind wir einer der größten und attraktivsten Arbeitgeber in der Region Mainfranken. Dies wurde uns auch im Juni 2018 von der führenden Online-Jobbörse www.yourfirm.de mit dem Siegel „Top Arbeitgeber im Mittelstand 2018“ bestätigt.


Der b2b Onlineshop in Echtzeitbetrieb
Der b2b Onlineshop von E. Wiener Bike Parts ermöglicht unseren Fachhandelspartnern eine schnelle und unkomplizierte Artikelauswahl mit nur wenigen Klicks. Die Verfügbarkeit der Produkte wird durch ein Ampel-System in Echtzeit angezeigt.


Bike Parts MobileScanner App
Die MobileScanner App ergänzt als praktisches Werkzeug unseren erfolgreichen Bike Parts b2b-shop. So wird das Smartphone oder Tablet ganz einfach zum MobileScanner für alle XLC und Bike Parts Artikel und erspart unseren Partnern lästiges Eintippen der Artikelnummern.


E. Wiener Bike Parts vereint traditionelle Werte und zukunftsweisende Logistik
1912: Radrennfahrer Engelbert Wiener gründet die E. Wiener Einzelhandelsfirma in Schweinfurt, wo Fahrräder in Einzelmontage hergestellt werden.

1952: E. Wiener feiert sein 40. Firmenjubiläum. Zu dieser Zeit lagern in den Geschäftsräumen in Schweinfurt bereits mehr als 12.000 Einzelteile für Fahrräder und Motorräder. Schon damals läuft die Logistik bei E. Wiener in geordneten Bahnen und "dem Lagerpersonal machte es kein Kopfzerbrechen, mit einem Handgriff das gewünschte Teil zu finden". (Zitat: Schweinfurter Tagblatt vom 12. August 1950)

1984: Bau eines vollautomatischen Hochregallagers in Sennfeld mit über 3500 Paletten-Plätzen

2001: Wechsel zur niederländischen Accell Group; E. Wiener Bike Parts ist der erste Teilegroßhandel innerhalb der Accell Group

2005: Gründung der eigenen Komponentenmarke „XLC“ X-cellent bike components mit integriertem Shop-in-Shop-Konzept für den Fachhandel

2006: E. Wiener Bike Parts stellt sich als erster Teilegroßhandel europäisch auf und startet Aktivitäten in Frankreich und angrenzenden Ländern

2007: Investment in eine neue Teilelogistik zum Aufbau eines international agierenden Unternehmens; Umstellung von manuell geführter Kommissionierung auf eine teilautomatisierte Kommissionierung und einer deutlichen Verbesserung der Kapazitäten im Bereich Lagerhaltung und Logistik

2012: Bezug des neuen Verwaltungsgebäudes und Verdoppelung der Teile-Logistik E. Wiener Bike Parts am Standort Sennfeld

2015: Umsetzung des 1.000sten XLC Shop-in-Shop Systems

2016: Winora Group‘s digital strategy 3.0 – Think connected!

2019: Next big step! Neues Service- und Logistikkonzept. Lassen Sie sich überraschen!